Menü

Zwei Honfilteranlagen zur Fertigung von Kurbelgehäusen

Zwei Honfilteranlagen im Bereich der Fertigung von Kurbelgehäusen hat die BMF bei einem Kunden in Österreich erstellt. Mit diesen Anlagen ist die Aufbereitung von insgesamt 4.100 l/min verschmutzter Honemulsion möglich. Neben dem Stahlbau und den Bühnen kommt bei diesem Projekt die komplette elektrische Steuerung mit Anlagenvisualisierung aus einer Hand.

Die Filteranlagen verfügen über einen Druck von 5 bar am Druckverteiler und sind mit einer Temperaturregelung im Spektrum von 23,0 °C bis +/–1 °C ausgestattet. Die Unterdruckfilter weisen eine Filterfläche von 12 m² (Leistungsfähigkeit 2.500 l/min) und 7 m² (Leistungsfähigkeit 1.600 l/min) auf. Ein Rückspülfilter arbeitet als Polizeifilter im Vorlauf. Die Aufbereitung des Rückspülgutes erfolgt mit Hilfe eines Papierbandfilters.

Außerdem haben beide Honfilteranlagen eine Magnetwalze, die im Vollstrom im Rücklauf zur Abscheidung magnetischer Partikel eingesetzt wird. Die Badpflege erfolgt mit einem Separator zur Abscheidung von Feinstpartikeln. Ein weiteres Merkmal der beiden Anlagen sind frequenzgeregelte Systempumpen zur Energieeinsparung. Mit diesem Projekt hat die BMF die gute Zusammenarbeit mit dem Kunden erfolgreich fortgesetzt.